Bürgerhilfe seit zwei Jahrzehnten

Was wurde geleistet

In den vergangenen 19 Jahren hat Wenn's im Leben brennt viele Familien und Einzelpersonen, die in Not geraten, sind unterstützt. Zudem haben die Mitglieder der Nothilfe gemeinsam mit dem ehemaligen Bürgermeister Michael Esken zwei weitere Vereinsgründungen angestoßen und finanziell angeschoben: Der Mittagstisch „Iss mit“ , der seit 2005 einmal in der Woche die Tafel für bedürftige Menschen deckt, sowie den Hospizkreis, der trauernden Menschen hilft. Von Anfang an engagiert sich die Nothilfe unter Federführung von Johannes Giebels in Indien. Nach der Tsunami-Katastrophe vom 26. Dezember 2004 hat Wenn's im Leben brenntgemeinsam mit Hemeraner Schulen mehr als 16.000 Euro für Flutopfer in Indien gesammelt.

Hemeraner Spenden sind aber auch in indische Frauenhäuser, Projekte für Straßenkinder und Brunnenprojekte oder an Menschen geflossen, die bisher nicht vom wirtschaftlichen Aufstieg des Landes profitieren konnten. Viele Male schon ist Johannes Giebels gemeinsam mit Dr. Michael Tigges nach Südasien gereist, um die Projekte vor Ort zu koordinieren. So haben beispielsweise viele Hemeraner an dem Schicksal des indischen Mädchens Apurtha Mary teilgenommen, das auch mit finanzieller Hilfe aus Hemer zweimal erfolgreich am Herzen operiert werden konnte.

Weitere Projekte

Jüberg-Cup: Tornado-Kicker spenden für die Stiftung

Der Wille, etwas Gutes zu tun, schlummerte schon länger in den Mitgliedern des SC Tornado Westig. Als sie dann im Januar vom Großbrand in Ihmert erfuhren, bei dem drei Familien ihr sämtliches Hab und Gut verloren hatten, gab es auch einen konkreten Anlass die Gedanken in die Tat umzusetzen.

weiterlesen

Nachhaltige Hilfe für Indiens Hinterland

Wir entscheiden im Einzelfall, ob wir mit einer Spende oder in Form eines Kleinkredits helfen. Bei Katastrophen wie einem Brand muss das Geld für Kleidung oder Möbel in der Regel nicht zurückgezahlt werden. Fehlt dagegen das Geld für den Führerschein, der für die Ausbildung benötigt wird, helfen wir mit einem Kredit, der in kleinen Raten abbezahlt wird.

weiterlesen

Wenn's brennt hilft Familien nach Großbrand in Ihmert

Ein Großbrand in Hemer war es, der die Gründer von 1997 veranlasste, die Nothilfe zu gründen. Da ist es selbstverständlich, dass die Bürgerstiftung zur Stelle ist, nachdem drei Familien durch den Wohnungsbrand in Ihmert obdachlos geworden sind.

weiterlesen

Bürgerstiftung hilft 14 Familien in Breitenhagen

Auch zwei Monate nach der Flutkatastrophe stehen die meisten Menschen der kleinen Gemeinde Breitenhagen (Sachsen-Anhalt) vor den modrigen Trümmern ihrer Existenz. Nach der Flut folgte eine Welle der Hilfsbereitschaft aus Hemer: Eine „ordentliche fünfstellige Summe“ ist bereits in den kleinen Ort in der Nähe von Magdeburg geflossen, teilt die Bürgerstiftung mit.

weiterlesen

Feuerwerksmusik Hemer

Pyrotechniker komponieren Choreographie aus Lichteffekten - Wenn sich die Blicke der Menschen gen Himmel richten und ihre „Aaahs“ und „Oohs“ die ersten Farbfontänen und Flammenmeere begleiten, die über Hemer's Himmel explodieren, dann erst können 13 Menschen im Hintergrund aufatmen:

weiterlesen